Bürgerhaus Mietersheim

Geschichte

Als Gründungsdatum von Mietersheim wird das Jahr 762 gerechnet.

Im Lauf der Geschichte war der Siedlungsname "Mietersheim" einigen Wandlungen unterworfen. Vermutlich lautete die Urform "Muotarisheim", aus dem fränkisch-alemannischen Namen "Muothari" = Mut und Herr, und einem zweiten Wortteil "heim" = Hof.

Im Testament des Bischofs Eddo von Straßburg wird der Ort 763 erstmals urkundlich erwähnt und "Muterisheim" genannt. Im Verbrüderungsbuch des Klosters St. Gallen in der Schweiz heißt er im Jahre 810 "Muteshain". Im 12. Jahrhundert lautet der Name dann "Muotrisheim" (1108) und "Muotersheim" (1110).

Die Schreibweise "Muetersheim" finden wir 1384, "Mütershein" 1401 und "Mütersheim" 1455. In der gleichen Zeit finden wir auch die Schreibweise "Mutersheim" und "Müterzheim".

"Müetersheim" wird 1622 in der Meißenheimer Chronik geschrieben. Im Kirchenbuch schreibt Pfarrer Heinrich Büttner 1632 "Müttersheim". Etwa ab 1650 hat sich dann der noch heute erhaltene Name "Mietersheim" eingebürgert.

 

Buch + DVD

Das Bild zeigt das Titelblatt der Ortsgeschichte von Mietersheim. Auf gelben Grund ist eine mittelalterliche Karte zu sehen, auf der der Mietersheimer Bann eingezeichnet ist. Darüber steht der Name des Autors, Thorsten Mietzner. In weiß steht über dem unteren Drittel der Karte der Titel
Buch von Thorsten Mietzner "Vom Leben auf kleinem Fuß"
Quelle: Thorsten Mietzner

Zur 1250-Jahr-Feier 2012 wurde die Ortsgeschichte vom Lahrer Stadthistoriker Thorsten Mietzner mit einem Beitrag zur Ur- und Frühgeschichte von Ralf Burgmaier zusammengestellt.

 

Zum Preis von 19,90 Euro kann das Buch mit dem Titel "Vom Leben auf kleinem Fuß – zur Geschichte von Mietersheim in Baden" bei der Ortsverwaltung erworben werden.

 

Der Film "Mietersheim – gestern und heute" zeigt Einblicke in das heutige Mietersheim gespickt mit Bildern aus vergangenen Tagen. Ortskundige Einwohner lassen den Betrachter teilhaben an ihren Geschichten rund um das Leben in Mietersheim. Zum Preis von 19,90 Euro kann die DVD bei der Ortsverwaltung erworben werden.